Project Description

INDIANER INUIT: DAS NORDAMERIKA FILMFESTIVAL (Gäste 2018)
Raye Zaragoza, Pima/Akimel O’odham,

geboren 1993, mit mexikanischen und taiwanesischen Wurzeln , ist eine Singer/Songwriterin, die in New York aufwuchs. Mit 14 Jahren zog sie quer durchs Land nach Los Angeles und ist seitdem auf einer Reise durch die Welt. Ihre intensive Musik teilt sie mit all den Menschen, denen sie begegnet.

Obwohl erst 24 zählt sie dennoch Joan Baez und die Beatles sowie die Protestsongs der sechziger Jahre unbedingt zu ihren musikalischen Vorbildern. Gedichte schreiben half ihr über die Wirren des Teenagerdaseins, aber erst nach der High School entdeckte sie ihr Talent zum Gitarrespielen, Liederschreiben und ihre eigene Stimme. Ihre Lieder handeln immer von Veränderungen, politisch wie persönlich.