Project Description

SOL

Dokumentation
Kanada 2014
Regie: Marie-Hélène Cousineau, Susan Avingaq
Länge: 76 min
Sprache: Englisch

SOL ist ein Dokumentarfilm, der den mysteriösen Tod von Solomon Tapatia Uyarasuk, eines jungen Inuk Mannes, untersucht. Er wurde tot in einer RCMP-Zweigstelle in einer abgelegenen Inuit-Gemeinde gefunden. Die Einheimischen vermuten Mord, aber die Polizei geht von Selbstmord aus. Die Dokumentation versucht die Wahrheit über Salomos Tod herauszufinden und beleuchtet dabei die zugrunde liegenden sozialen Fragen des kanadischen Nordens. Eine Region, von der behauptet wird, sie hätte eine der höchsten Selbstmordraten von Jugendlichen weltweit. Der Film zeigt wie der Schmerz des Selbstmords die Menschen in diesen kleinen nördlichen Gemeinden beeinflusst, aber auch deren Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit herausfordert, eine bessere Zukunft für ihr Volk zu schaffen.

SOL is a feature documentary that explores the mysterious death of a young Inuk man, Solomon Tapatia Uyarasuk. He is found dead in an RCMP detachment in a remote Inuit community and the locals suspect murder but the police suggest suicide. As the documentary investigates the truth to Solomon’s death it sheds light on the underlying social issues of Canada’s North that has resulted in this region claiming one of the highest youth suicide rates in the world. The film explores how the pain of suicide has affected the people in these small northern communities and their resilience and determination to create a better future for their people.